Bergamotte – nicht nur für Earl Grey gut

Ich muss ehrlich sagen, früher mochte ich Earl Grey Tee überhaupt nicht, obwohl ich den Duft von Bergamotte schon immer geliebt habe.

Ich habe keine Ahnung warum, vielleicht hatte ich einfach nur die falsche Marke erwischt. Und auch heute noch merke ich den Unterschied mehr als bei anderen Teesorten. Manche schmecken naja, andere einfach wundervoll.

Aber ich will jetzt keine Abhandlung über Tee schreiben, sondern dir ein wenig über eines meiner Lieblingsöle.

1. Was ist Bergamotte?

Bergamotte ist eine Zitrusfrucht, die aus einer Kreuzung von süßer Limette und Bitterorange oder Zitronatorange und Bitterorange stammt. Die Früchte werden nicht gegessen, denn sie sind sehr sauer und ein wenig bitter. Immerhin wird der Saft von einigen Köchen inzwischen ähnlich wie Limettensaft verwendet.

90% der Produktion stammt aus Italien, aus Kalabrien, um genau zu sein. Daneben wird Bergamotte noch in Griechenland auf Kefalonia angebaut. Weitere Anbaugebiete sind Argentinien, Brasilien, Mali, Guinea, Kamerun und die Elfenbeinküste.

Das ätherische Öl wird aus den Schalen destilliert. Diese sind so voller ätherischen Öls, dass es schon bei leichtem Druck austritt. Früher wurden Schwämme gegen die Schale gedrückt und dann ausgepresst, aber das ist heute einfach zu aufwändig.

Bergamotte wird neben der Aromatisierung von Tee auch sehr gern bei der Parfümherstellung genutzt, denn es ist frisch, lebhaft und spritzig. Es gibt kaum ein Eau de Toilette oder Eau de Cologne, das ohne Bergamotte auskommt. Immerhin enthält das Öl über 350 verschiedene Aromen.

Das ätherische Öl wird durch Kaltpressung der Schale gewonnen. Für einen Liter benötigst du 200 Kilogramm Früchte.

2. Wie wirkt Bergamotte auf die Seele?

Bergamotte wirkt entspannend und erfrischend zugleich. Es ist ein toller Stimmungsaufheller und macht einfach nur gute Laune.

Wenn du das Öl schnupperst, dann machen sich Zuversicht und Vertrauen breit.

Es wirkt auch stimmungsausgleichend und gibt dir eine gewisse heitere Gelassenheit.

Wenn du gestresst bist, dann hilft dir Bergamotte, dich zu entspannen und schenkt dir Leichtigkeit.

Für trübe Herbst- oder Wintertage ist es perfekt, denn es bringt Sonne in dein Leben und vertreibt dunkle Gedanken.

3. Wie kannst du es einsetzen?

Am unkompliziertesten ist es, Bergamotte im Diffuser einzusetzen.

Verreibe 1, 2 Tropfen in der Handfläche und schnuppere den frischen Duft. Stelle dir vor, wie sich beim Einatmen dein Körper mit orangenem Licht und Heiterkeit füllt.

Träufele einige Tropfen auf einen Wattebausch und stecke ihn in die Lüftungsschlitze beim Auto. Das riecht toll und ist garantiert gesünder als ein Wunderbaum.

Bergamotte wirkt auch adstringierend und ist daher gut für unreine Haut. Im Winter kannst du doppelt profitieren, wenn du dir eine Gesichtsmaske mit Quark und Honig anrührst und 1,2 Tropfen Bergamotte reinrührst. Das tut der Haut und der Seele gut. Im Sommer solltest du lieber andere Öle verwenden, die die Haut nicht lichtempfindlich machen.

Als sonniges Öl kannst du es auf deinen Solar Plexus, das dritte Chakra reiben. Mit diesem Chakra solltest du arbeiten, wenn es um Themen wie Selbstvertrauen, Gefühle, innere Kraft und Zufriedenheit geht.

Du kannst es auch als Badezusatz verwenden, aber passe bitte auf und verwende es vorsichtig, denn es kann unter Umständen deine Haut reizen.

Wie alle Zitrusöle ist Bergamotte recht flüchtig. Das geöffnete Fläschchen solltest du innerhalb von 12 Monaten verbrauchen. Wenn du es länger lagerst, verfliegen viele der Aromastoffe und die Wirkung nimmt ab.

4. Hinweis

Wie alle Zitrusöle macht Bergamotte die Haut lichtempfindlich. Daher solltest du Bergamotte nicht an Körperstellen auftragen, die in den kommenden 36-72 Stunden der Sonne ausgesetzt sind.

Das ist übrigens auch der Grund, warum man manchmal diese brauen Hautflecken nach Parfum bekommt. Das liegt einfach an den enthaltenen Zitrusölen im Parfum oder im Eau de Toilette.

Wenn du generell empfindlich bist, dann verdünne das Öl mit einem neutralen Trägeröl wie zum Beispiel Traubenkernöl.

Da Bergamotte so beliebt ist, kannst du es fast überall kaufen. Ich hatte schon viele Marken ausprobiert, aber das von Young Living ist wirklich der Hammer.

Wenn du zum Bestellen Fragen hast, dann findest du hier Infos oder wir können uns gern einmal unterhalten.

Hast du noch Tipps für schöne Bergamotteanwendungen oder Fragen? Dann schreibe sie in die Kommentare.

Dir gefällt mein Blog und du willst mehr Infos zu ätherischen Ölen und für dein Wohlbefinden?
Dann melde dich jetzt an und freue dich auf regelmäßige Neuigkeiten, ab und zu Angebote, Hintergrundgeschichten sowie exklusive Tipps in deiner Mailbox.
Ich achte auf den Datenschutz und du kannst dich auch wieder jederzeit abmelden. Den Abmeldelink findest du in jeder Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.