Hi, ich bin Ivana und deine Begleiterin durch die magische Welt der duftenden Öle.

Eine meiner Schwächen waren schon immer gute Düfte. Ich liebe ätherische Öle, seit ich als Teenager angefangen habe, mir Duftlampen zu kaufen und mich auf den diversen Märkten mit ätherischen Ölen einzudecken. Damals hatte ich noch keine Ahnung, welche Unterschiede es gibt, was natürliche und naturidentische Öle sind und wie sie wirken.

Dass sie wirken, das habe ich schnell gemerkt. Sei es mit Kopfschmerzen, weil es schlechte Qualität war, aber auch mit den unterschiedlichen Auswirkungen auf meine Stimmung. Lange Zeit habe ich mich nur auf die Verwendung mit Duftlampen beschränkt, weil ich es einfach nicht besser wusste.

Ich mochte die Düfte, den Geruch, aber ich habe kaum etwas von den Wirkungen gespürt, die in den Büchern beschrieben waren. Und hatte keine Ahnung, woran das liegt. Dass es hier essentielle Unterschiede gibt, habe ich erst relativ spät erfahren.

Am Anfang habe ich eine Menge Fehler gemacht, aber meiner Begeisterung hat das keinen Abbruch getan. Schöne Düfte begleiten mich eben schon seit ich denken kann.

Auch von meinen Reisen habe ich mir immer wieder Räucherungen, Düfte und Öle mitgebracht, denn gerade in Asien und im Orient ist die Arbeit mit ätherischen Ölen und Harzen viel weiter verbreitet wie bei uns.

Aus Peru habe ich mir Palo Santo mitgebracht, aus dem Jemen natürlich Weihrauch, aus Sri Lanka Zimt und Muskatnuss, aus Malaysia und Nepal lokale Räuchermischungen. Manche von diesen Harzen und Hölzern hüte ich wie einen Schatz. Ich bewahre sie in luftdichten Gläsern auf und verwende sie nur zu besonderen Gelegenheiten.

2013 fing ich an, selbst Seifen zu sieden. Hier kamen natürlich auch wieder ätherische Öle und Kräuter zum Einsatz.

Irgendwann stieß ich auf die besonderen Öle von Young Living und war begeistert. Die Intensität und die Wirkung der Öle ist meiner Meinung nach nicht mit den Ölen zu vergleichen, die du im Laden bekommst.

Ich fing wieder an, mehr in die magische Welt der ätherischen Öle einzutauchen  und sie auch in meine Coaching-Arbeit zu integrieren.

Seit 2016 arbeite ich als ganzheitlicher Coach und beziehe auch spirituelle Aspekte mit ein. Das umfasst nicht nur klassische Coaching-Instrumente, sondern auch Rituale, Kraftreisen, Steine, Chakren, Räucherungen und natürlich auch ätherische Öle. Ich bin davon überzeugt, dass es einfach besser ist, mit den unterschiedlichen Sinnen zu arbeiten und dass so gewünschte Veränderungen eher passieren.

Mehr über meine Arbeit findest du unter ivanadrobek.com und auf dieser Seite will ich mich besonders den duftenden Ölen widmen.

Wenn du Fragen, hast, dann kannst du hier mit mir in Kontakt treten.